24h Kostenschätzung

Die wichtigsten Konekti Funktionen im Überblick

Shopfunktionen und Prozessoptimierung

Benutzerfreundlichkeit und spezielle Funktionen für B2B-Kunden

Der Online-Shop oder das Online-Portal ist in der Regel das, was Ihre Kunden von Ihrem IT-System zu sehen bekommen. Hier wird nach den richtigen Produkten recherchiert, Nutzer- und Adressdaten werden gepflegt, Auftragsdokumente wie Rechnungen und Tracking-Informationen abgerufen. Im Vordergrund stehen eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Funktionen, die die speziellen Belange von B2B-Kunden erfüllen. 

Die Informationen Ihres neuen Online-Shop werden natürlich nicht manuell gepflegt, sondern durch eine Systemintegration automatisiert ausgetauscht. Durch diese Prozessautomatisierung reduzieren Sie nicht nur Ihre internen Kosten. Sie steigern auch die Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit, da Ihre Mitarbeiter von zeitfressenden Routineaufgaben entlastet werden und mehr Zeit haben für eine qualifizierte Beratung. Auch Fehler werden vermieden, wenn beispielsweise Aufträge nicht mehr manuell in der Warenwirtschaft erfasst werden müssen, sondern automatisch vom Shop übertragen werden.

Shopfunktionen
1
Indivduelle Preise

Komplexe Rabatt- und Preisstrukturen mit kundenindividuellen Rabatten auf einzelne Produktgruppen oder sogar einzelne Artikel sind im B2B-Bereich die Regel. Im Shop lassen sich neben dem Listenpreis auch die Einkaufspreise des jeweiligen Kunden darstellen, nachdem dieser sich eingeloggt hat – natürlich auch mit Staffelpreisen.

Individuelle Einkaufspreise
2
Lager­bestand

Werden mehrere Exemplare eines Produktes benötigt, ist die Angabe „An Lager“ häufig zu wenig. Über eine erweiterte Verfügbarkeitsanzeige lassen sich nicht nur die am Lager befindlichen Mengen anzeigen, sondern auch Ware, die sich bereits im Zulauf befindet, sowie Wiederbeschaffungszeiten. Exakte Bestände müssen Sie natürlich nicht preisgeben, so kann z.B. ein Lagerbestand von 37 Exemplaren mit „25+“ wiedergegeben werden.

Da die Verpackungseinheiten im B2B-Bereich vielfältig sind, müssen sie dem Kunden korrekt ausgewiesen werden: Schachtel, Karton, Box, Palette. Konekti erweitert das Shopsystem um die entsprechenden Verpackungseinheiten, die automatisch von der Warenwirtschaft übertragen werden.

Wiederbeschaffungszeiten
3
Preis­listen

Nicht nur für Wiederverkäufer interessant: Preislisten als Excel- und PDF-Datei mit Listen- und individuellen Einkaufspreisen. Und dann gibt es noch die Version, die nur Listenpreise beinhaltet und sich mit eigenem Logo und Kontaktdaten versehen lässt – ganz ohne Hinweis auf den Großhändler. Hierfür müssen Ihre Kunden lediglich eine Datei mit ihrem Logo hochladen und in einem Formular die gewünschten Kontaktdaten eingeben, wie Ansprechpartner mit Telefondurchwahl und E-Mailadresse. Die Listen werden übrigens live generiert und sind somit stets aktuell.

Preislisten
4
Merk­listen

Klassische Merk- und Wunschlisten sind in vielen Online-Shops Standard. Im B2B-Bereich werden häufig erweiterte Funktionen benötigt, wie zum Beispiel Merklisten, die von unterschiedlichen Ansprechpartnern bearbeitet werden können. So kann ein Sachbearbeiter im Einkauf die Liste vorbereiten und zur abschließenden Kontrolle an den Vorgesetzten übergeben. Damit es bei der Bearbeitung nicht zu Überschneidungen kommt, können Listen gesperrt werden.

Merklisten
5
Bestell­history

Die Verzahnung von klassischem Vertrieb und Online-Shop ist entscheidend für den Erfolg Ihrer E-Commerce Aktivitäten. Daher zeigt Konekti alle getätigten Bestellungen im Shop an, egal ob die per Telefon, Fax, E-Mail oder über den Online-Shop eingegangen sind. Diese werden automatisch in definierten Intervallen von der Warenwirtschaft in das jeweilige Kundenkonto im Shop übertragen. In Verbindung mit der Wiederbestellfunktion ergibt sich ein perfektes Zusammenspiel, wenn z.B. die telefonische Bestellung des letzten Monats einfach online sichtbar und erneut ausführbar ist. Neben Bestellungen finden sich in der Auftragshistorie auch Rechnungen, so dass Nachfragen Ihrer Kunden in der Buchhaltung reduziert werden. In der History können die Aufträge mit den dazugehörigen Produkten betrachtet und erneut bestellt werden sowie PDF-Dateien von Aufträgen und Rechnungen heruntergeladen werden.

Bestellhistory
6
Benutzer­verwal­tung

Bei Kunden mit zahlreichen Ansprechpartnern ist ein differenziertes Rechteprofil, das bei Bedarf vom Kunden selbst verwaltet werden kann, sinnvoll. Ein Administrator kann zum Beispiel festlegen, dass die individuellen Einkaufspreise nur Mitarbeitern aus dem Einkauf angezeigt werden, während der Vertrieb nur die Listenpreise sieht. Oder ein Mitarbeiter im Lager erhält nur Zugriff auf das Order-Tracking.

Benutzerverwaltung
7
Produkt-vergleich

Über einen Produktvergleich mit farbig markierten Unterschieden kommen Ihre Kunden schnell zum gesuchten Produkt.

Produktvergleich
8
Geschlos­senes Portal

Im B2B-Bereich häufig zu finden: Geschlossene Shops und Portale. Die Startseite enthält lediglich den Login. Erst nach erfolgreichem Login kommen die Kunden zum eigentlichen Shop mit den Produkten.

B2B Online Shop geschlossenes Portal
9
Prozess-steuerung über ERP-Zustände

Zustände werden in zahlreichen ERP-Systemen u.a. zur Prozess-Steuerung verwendet. Auch in der Shop-Logik können diese Zustände eingesetzt werden. So kann z.B. ein Artikel per Zustand auf „Auf Anfrage“, „Promotion“ oder „Neu“ gesetzt werden oder es wird der Typ des Produkts (realer Artikel oder Download) automatisch darüber gesteuert.

erp-zustaende
10
Export von Angebots-anfragen

In manchen B2B-Projekten sollen die Produkte nicht bestellt, sondern angefragt werden. Die Anfrage mit allen Teilen und Mengen, inklusive der Referenz auf den anfragenden Kunden, wird dann an Ihr ERP übergeben und dort als Angebotsanfrage angelegt.

Export von Angebotsanfragen
11
Kunde­teile-nummern

Zahlreiche ERP-Systeme bieten die Möglichkeit, die Bezeichnung eines Teils kundenindividuell zu pflegen. Konekti ermöglicht die Anzeige der Kundenteilenummern im Shop, so dass die eigenen Artikel schneller gefunden und erkannt werden.

Kundeteilenummer
12
Naviga­tion aus Stück­listen

In der industriellen Fertigung ist die Stückliste ein zentrales Element. Der logische Aufbau einer Maschine oder einer Anlage kann daher auch für die Shopnavigation sinnvoll sein. Konekti kann aus Stücklisten Kategoriestrukturen extrahieren und für den Shop verwenden. Es müssen dann keine separaten Kategorien mehr gepflegt werden, der Nutzer navigiert dann im Shop durch seine Produktstruktur.

Navigation aus Stücklisten
13
Daten-sicherheit

Mit Konekti setzen Sie auf eine sichere, zuverlässige Technologieplattform mit branchenweit anerkannten Zertifikaten und Audits: ISO 27001 für technische Maßnahmen, ISO 27017 für die Sicherheit in der Cloud, ISO 27018 für den Datenschutz in der Cloud, SOC 1, SOC 2 und SOC 3, PCI DSS Level 1 und bestimmte Zertifizierungen, die speziell auf die Europäische Union zutreffen, wie den Anforderungskatalog Cloud Computing (C5) und ENS High. Die Services und -Rechenzentren verfügen über mehrschichtige Sicherheitssysteme, die die Integrität und den Schutz Ihrer Daten durch physische, betriebliche und softwarebasierte Maßnahmen sicherstellen.

AWS Partner
14
DSGVO-Konform

Ihr Account lässt sich so einrichten, dass er zu 100% DSGVO-konform ist, u.a. durch:

  • Sie bestimmen, wo Ihre Daten gespeichert werden, einschließlich Speicherart und geografischer Speicherregion.
  • Ihre Daten werden zuverlässig verschlüsselt. Zu den Methoden gehören u.a. Datenspeicherung mit AES256 (EBS/S3/Glacier/RDS), zentral verwaltetes Key Management, IPsec-Tunnel mit den VPN-Gateways, dedizierte HSM-Module in der Cloud.
  • Über die Zugriffsteuern können Sie Nutzer, Gruppen, Berechtigungen und Anmeldedaten mit Multi-Factor-Authentifizierung (MFA) verwalten, individuellen Zugriff auf Objekte festlegen und API-Anfragen authentifizieren.
DSGVO konform

Ich freue mich auf Ihre Anfrage

Bert Kontakt
Kon
takt
Bert Scharpenberg
Geschäftsführer