Microsoft Dynamics NAV

Navision in ein leistungsstarkes
E-Commerce-System integrieren
Fragen?

Wir integrieren Microsoft Dynamics NAV (Navision) in Ihr E-Commerce-System

Nach SAP ist Microsoft Dynamics NAV, ehemals Navision, das am weitesten verbreitete ERP-System in Deutschland. Im Zusammenspiel mit einem performanten Online-Shop, wie zum Beispiel Magento, lassen sich E-Commerce-Lösungen mit einem hohen Automatisierungsgrad schaffen, die die unternehmensinternen Prozesse entlasten und Wettbewerbsvorteile schaffen. Voraussetzung hierfür ist eine professionelle Integration.

Was wir für Sie tun können:

  • Gesprächspartnerdaten, multiplen Versandadressen, Bestellungen, Bestellstatus, Verfügbarkeiten inkl. Ware im Zulauf und Wiederbeschaffungszeiten, Auftragshistory mit Einzelpositionen
  • Zusammenführung von Dynamics NAV Artikel-Informationen und -Zuständen mit Daten aus externen PIM-Software
  • Unterschiedliche Anbindungen an Dynamics NAV – je nach Version und Anwendungsfall: Webservices, SOAP, Messaging Server oder sogar direkte Abfragen aus der Middleware auf die Dynamics NAV Datenbank
  • Logging aller Austauschprozesse zwischen Dynamics NAV und Online-Shop zur schnellen Fehlersuche und -behebung
Integration Microsoft Dynamics NAV

Fordern Sie Ihre unverbindliche Kostenschätzung an

Sie möchten von uns eine Einschätzung, was Ihre Microsoft Dynamics NAV Integration kosten wird?
Kein Problem, gerne senden wir Ihnen vollkommen unverbindlich eine Schätzung zu.

Beispiele für die Integration von Navision

Beispiel 1: Anbindung von Dynamics NAV mit Transfertabellen

Wie in den Enterprise Integration Pattern beschrieben, ist es eine übliche Methode, zwei Systeme über eine gemeinsame Datenbank zu verbinden. Im Falle von Navision wird hier nicht auf die Navision Systemtabellen zugegriffen, sondern auf Transfertabellen. Dort werden von Navision alle definierten Transaktionen mit sämtlichen Details abgelegt: Kunden, Artikel, Aufträge, Verfügbarkeiten, Preise etc. Unsere Middleware liest diese Tabellen aus und verarbeitet die Daten weiter in Richtung der anderen angebundenen Systeme. Umgekehrt legt die Middleware Informationen aus anderen Systemen in den Transfertabellen ab, die dann von Navision abgeholt werden. In der Regel sind dies Bestellungen und Kundendaten. Je nach Anforderung können hier Komplettabgleiche verarbeitet werden oder Deltas (nur geänderte Datensätze). Die Anbindung über Transfertabellen kommt in der Regel dann zum Einsatz, wenn der Datenabgleich zeitlich geplant werden kann, z.B. Bestellungen alle 10 Minuten zu übertragen und Artikeldaten einmal pro Nacht zu aktualisieren.

Beispiel 2: Anbindung von Dynamics NAV mit Web Connector

Verfügt das eingesetzte Navision System über einen Web Connector, dann kann die Kommunikation dynamischer aufgebaut werden. Je nach Version des Web Connectors kommen hier Messaging (MSMQ) oder Web Services zum Einsatz. Bei Messaging werden Nachrichten aus einem von Navision bereitgestellten Messaging Dienst gelesen und verarbeitet. Bei der Version mit Web Services, wie sie z.B. beim „Web Connector 3“ zu finden sind, stellt Navision definierte Services über SOAP zur Verfügung, die von der Middleware aufgerufen werden können. So können z.B. dynamisch Preise, Verfügbarkeiten oder auch Kundendaten aus Navision abgerufen werden.

In der Praxis muss man schauen, welche Art der Kommunikation das Navision System anbietet. Je nach Anwendungsfall kann es auch sinnvoll sein, unterschiedliche Arten von Kommunikationskanälen zu etablieren, um die Workflows des E-Commerce-Systems optimal zu gestalten.

Wir rufen Sie gerne zurück. Eine kurze Nachricht über das folgende Kontaktformular genügt:

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Jörg Kuschezki
Geschäftsführer
Telefon: 06078 3996979
Mobile: 0171 9039969
E-Mail: j.kuschezki@synoa.de
XING-Profil: xing profil