PIM System

Daten anreichern, verwalten, strukturieren
Fragen?

Mit unserer PIM Software unterstützen wir Sie in der Pflege komplexer Produktdaten

Die Pflege und die Bereitstellung von Produktinformationen sind insbesondere bei komplexen Investitionsgütern im B2B-Bereich oder umfangreichen Produktportfolios eine zentrale Unternehmensaufgabe und gleichzeitig eine Herausforderung. Hierbei kann PIM Software für das Product Information Management effektiv unterstützen. PIM Software ermöglicht Ihnen die Pflege sämtlicher Produktdaten in einem einzigen System, über das die produktions-, einkaufs-, und kommunikationsrelevanten Daten für die Mehrfachnutzung zur Verfügung gestellt werden – und dies für mehrere IT-Systeme, Sprachen, Ausgabemedien und Publikationen.

Was wir für Sie tun können:

  • Wir beraten Sie über die Einsatzmöglichkeiten und Integration.
  • Wir konzipieren Ihr PIM-System passend zu Ihrem Geschäftsmodell und bauen es auf.
  • Wir integrieren das PIM System in die vorhandene Systemarchitektur.
  • Wir schulen Sie in der Bedienung der PIM-Software.
PIM Software

Fordern Sie Ihre unverbindliche Kostenschätzung an

Sie möchten von uns eine Einschätzung, was die Einführung eines PIM-Systems bei Ihnen kosten wird?
Kein Problem, gerne senden wir Ihnen vollkommen unverbindlich eine Schätzung zu.

Typische Einsatzbereiche eines PIM-Systems in B2B-Unternehmen

PIM steht für Product Information Management (dt. Produktinformationsmanagement). In einem solchen System werden sämtliche Produktinformationen medienneutral verwaltet, gepflegt und modifiziert, um den verschiedenen Ausgabemedien und Vertriebskanälen konsistente und akkurate Informationen liefern zu können – und dies ohne großen Ressourcenaufwand, da die Informationen nur einmal, an diesem zentralen Punkt vorgehalten werden müssen. PIM Software ist somit die Lösung, wenn produktions-, einkaufs-, und kommunikationsrelevante Daten für die Mehrfachnutzung über mehrere IT-Systeme, Sprachen, Ausgabemedien und Publikationen hinweg zur Verfügung gestellt werden sollen.

In der Praxis werden PIM Systeme meist eingesetzt, um Produktinformationen aus einem anderen System – in der Regel das Warenwirtschaftssystem (ERP) – mit zusätzlichen Produktinformationen anzureichern, die in Informationskanälen außerhalb der Warenwirtschaft benötigt werden (zum Beispiel in einem B2B Webshop).

Denn auch wenn manche Warenwirtschafts- oder Webshopsysteme rudimentäre Möglichkeiten anbieten, Produktinformationen zu pflegen, sind die Datenstrukturen hier in der Regel zu unflexibel. Auch die für PIM notwendigen Benutzerworkflows, wie ein auf das Unternehmen angepasstes Rechtesystem, sowie Funktionen wie Massendatenpflege und die Verwaltung von Medienobjekten sind in ERP-Systemen oder Shopsystemen nicht mit vertretbarem Aufwand zu integrieren. Ein weiterer Aspekt ist die Lokalisierung von Produktinformationen. Bei der PIM Datenmodellierung kann die Struktur sehr unkompliziert auf weitere Sprachen ausgeweitet werden. Eine solche Anpassung im Warenwirtschaftssystem dauert meist länger und ist aufwändiger, so dass durch PIM ein Wettbewerbsvorteil bei der Erschließung von Exportmärkten entsteht.

Wir rufen Sie gerne zurück. Eine kurze Nachricht über das folgende Kontaktformular genügt:

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Jörg Kuschezki
Geschäftsführer
Telefon: 06078 3996979
Mobile: 0171 9039969
E-Mail: j.kuschezki@synoa.de
XING-Profil: xing profil